Auge und Sehen

Brillengläser
Brillenfassungen
Kontaktlinsen
Anpassung
Kontaktlinsenarten
Kontaklinsenpflege
Vorteile mit KL
Full-Service
Allgemeine Info
Kooperationspartner
Winkelfehlsichtigkeit
Sportbrillen

 

 

 


Allgemeine Informationen zu Kontaktlinsen

Historisches
Kontaktlinsen statt BrilleDie ersten Kontaktlinsen, die auf das Auge gesetzt wurden, um eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren, wurden 1888 entwickelt. Diese so genannten Hornhautlinsen bestanden aus geblasenem oder geschliffenem Glas. Um das Verletzungsrisiko zu mindern, suchte man nach verträglichen Kunststoffmaterialien, um die Linsen daraus zu fertigen. Versuche mit dem Werkstoff Zelluloid, scheiterten an der schlechten Abbildungsqualität dieses Materials. Erst 1946 wurde durch die Verwendung von Plexiglas der Grundstein für moderne Kontaktlinsen gelegt.
Weiche Kontaktlinsen wurden zwar schon 1955 entwickelt, konnten allerdings erst im Jahre 1977 so markttauglich hergstellt werden, dass sie in Serie produziert wurden.
Heute gibt es so viele Linsentypen und Materialien auf dem Markt, dass so gut wie jedes Auge mit einer passenden Kontaktlinse versorgt werden kann.

Allgemeines
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen formstabilen (harten) und weichen Kontaktlinsen. Die Weichlinsen wiederum gliedert man auf in den Konventionellen- und den Austauschbereich. Unter konventionellen Weichlinsen versteht man Linsen, die in der Regel ein Jahr getragen werden. Heutzutage gewinnen Austauschprodukte immer mehr an Bedeutung. Je nach Linsentyp tauscht man diese Linsen, monatlich, wöchentlich oder sogar täglich.
So gut wie jede Fehlsichtigkeit kann mit Kontaktlinsen versorgt werden. In vielen Fällen bringt die Kontaktlinsenversorgung sogar eine Verbesserung gegenüber dem Sehen mit einer Brille. Das hängt damit zusammen, dass die Kontaktlinse direkt auf dem Auge aufliegt und die Fehlsichtigkeit "gezielter" korrigieren kann. Mittlerweile gibt es nicht nur Kontaktlinsen für Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, man findet auch eine große Auswahl an multifokalen Produkten, die Ferne und Nähe gleichzeitig korrigieren. Durch die neuen Sauerstoffdurchlässigen Materialien, werden auch Kontaktlinsen, die problemlos über Nacht getragen werden können, immer interessanter.
Welche Kontaktlinse sich für welches Auge am besten eignet, muss individuell entschieden werden.
Die Wahl richtet sich nach der Fehlsichtigkeit, der Anatomie des Auges, der Beschaffenheit des Tränenfilms und ganz speziell auch nach den Tragemodalitäten.

Kooperationspartner & Links

Brille von Bogenhaus Optik - Potsdamer Chaussee 80 - 14129 Berlin - 030 80584001