Auge und Sehen

Brillengläser
Brillenfassungen
Kontaktlinsen
Anpassung
Kontaktlinsenarten
Kontaklinsenpflege
Vorteile mit KL
Full-Service
Allgemeine Info
Kooperationspartner
Winkelfehlsichtigkeit
Sportbrillen

 


Kontaktlinsenpflege

KontaklinsenpflegemittelSobald Kontaktlinsen aus dem Auge entfernt werden, also spätestens vor dem Zubettgehen, müssen sie sorgfältig gereinigt werden. Über Nacht werden sie in einem Kontaktlinsenbehälter mit passendem Pflegemittel aufbewahrt. Welcher Reiniger sich am besten eignet, hängt ganz erheblich vom Kontaktlinsenmaterial, aber auch von der Empfindlichkeit des Auges ab.
Bei Allergien sollten ausschließlich Produkte ohne Konservierungsstoffe verwendet werden.

Pflege von formstabilen Linsen
Die Hartlinsenpflege ist sehr unkompliziert. Man benutzt hier einen Linsenreiniger, der eine ähnliche Konsistenz wie Flüssigseife besitzt. Mit diesem Reiniger werden die Linsen manuell gereinigt. Da der Reiniger im Auge brennen würde, muss man die Kontaktlinsen anschließend sorgfältig abspülen. Dazu empfielt sich die Verwendung von Kochsalzlösung. Anschließend können die Linsen im passenden Linsenbehälter in einer Aufbewahrungslösung gelagert werden. Je nach Kontaktlinsensorte und nach Beschaffenheit des Tränenfilms, ist es anzuraten von Zeit zu Zeit eine Intensivreinigung der Linsen durchzuführen oder durchführen zu lassen. So können auch hartnäckige Ablagerungen (z.B. Proteine) nachhaltig beseitigt werden.

Pflege von Weichlinsen
Weiche Kontaktlinsen haben einen Charakter, ähnlich dem eines Schwammes: Sie weisen einen bestimmten Wassergehalt auf, den sie bestrebt sind, immer wieder auszugleichen und konstant zu halten. Deshalb nehmen sie während der Aufbewahrungsphase einen Anteil des Pflegemittels in sich auf. Man sollte daher nicht unbedacht die Produkte wechseln. Weiche Linsen dürfen nie mit Leitungswasser in Berührung kommen, denn sie würden Rückstände und Keime in ihre Linsenmatrix einlagern, die dadurch zerstört würde. Außerdem müssen Weichlinsen immer in Flüssigkeit gelagert werden, sonst würden sie innerhalb kürzester Zeit austrocknen und unbrauchbar werden.
Man unterscheidet in der Weichlinsenpflege zwischen sog. "All-in-one-Lösungen und Peroxydsystemen.

All-in-one-Lösungen
Um die Pflege so schnell und so unkompliziert wie möglich zu gestalten, sind die so genannten "All-in-one-Lösungen" sehr beliebt. In diesen Einflaschenlösungen sind gleich mehrere Reinigungsschritte enthalten. Man hat nur eine Lösung, die sich zum Reinigen, Aufbewahren, Abspülen und Einsetzen der Linsen eignet. Qualitätsprodukte enthalten zusätzlich einen integrierten Enzymentferner, sowie pflegende Zusätze, die einen hohen Tragekomfort über den ganzen Tag gewährleisten. All-in-one-Lösungen sind eher für Austauschsysteme geeignet, als für konventionelle Jahres-Weichlinsen. Die Desinfektionsqualität von Peroxidsystemen ist auf Dauer für diese Linsen gesehen die bessere Wahl. Werden die Kontaktlinsen eine zeitlang nicht getragen, so können sie je nach Lösung bis zu max. vier Wochen in der Lösung gelagert werden (vorausgesetzt, der Behälter wird nicht geöffnet!), bevor eine erneute Reinigung notwendig wird.

Peroxydsysteme
Peroxydreiniger sind frei von Konservierungsmitteln und zeichnen sich durch ihre hervorragende Desinfektionsleistung aus. Diese erfolgt durch Wasserstoffperoxyd. Es ist zwingend erforderlich, dass die Lösung neutralisiert wird, bevor man die Kontaktlinsen wieder auf's Auge setzt. Die Neutralisation erfolgt meist durch Tabletten, die der Lösung zugegeben werden oder durch einen, im Behälter integrierten, Platin-Katalysator. Allerdings bleibt die Lösung nach dem Desinfektionssprozess nicht stabil, so dass sich diese Pflegevariante nur für Linsenträger eignet, die ihre Linsen regelmäßig einsetzen. Da Peroxydsysteme meist eine ausschließliche Desinfektions-, aber keinerlei Reinigungswirkung besitzen, sollte man regelmäßig auf einen Oberflächen- oder Enzymreiniger zugreifen.

Augeninfektion und Linsenpflege
Da eine weiche Kontaktlinse immer auch Stoffwechselprodukte aus dem Tränenfilm des Auges aufsaugt, sollte man z.B. nach dem Abklingen einer Augeninfektion wie folgt verfahren:
Verwenden Sie bei einem Austauschsystem ein neues Paar Kontaklinsen, da sich sonst noch Bakterien in der Linsenmatrix aufhalten könnten.
Gleiches gilt für Jahres-Weichlinsen. Bei diesen Linsen kann aber auch mit Peroxidpflegemitteln in Kombination mit einer Ultraschallreinigung ein sehr gutes Reinigungsergebnis erzielt werden.
Bei Formstabilen Linsen empfiehlt sich die Reinigung mit einem speziellen Intensivreiniger.
Geben Sie die Kontaklinsen einfach bei uns im Geschäft ab und wir führen die Reinigung gerne für Sie durch.

Vorteilen von Kontaktlinsen

Brille von Bogenhaus Optik - Potsdamer Chaussee 80 - 14129 Berlin - 030 80584001